Auftrag mobil, NotebookMobile Aufträge per Webservice

Arbeitsauftrag auf mobilen Geräten

Die Syka-Soft bietet eine Lösung für mobile Aufträge

abgesicherter Webservice

Die Aufträge werden über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung (bei einem Level-3-zertifizierten deutschen Provider in einem abgesicherten Rechenzentrum) an den sykasoft Webservice übermittelt. Sie stehen dann für die Geräte zum Abrufen bereit.

online und offline

Eine Internetverbindung ist nur beim Abholen und Zurücksenden der Aufträge notwendig: die Anwendungen auf den mobilen Geräten funktionieren auch offline.

Auftragserfassung über das sykasoft SHK Programm - oder über ein eigenständiges Tool

Die Erfassung und Verwaltung der Aufträge im Büro erfolgt entweder über die sykasoft SHK Software oder über ein eigenständiges Tool. So kann die mobile Auftragsbearbeitung als integrierte Lösung wie auch als eigenständige Lösung, ergänzend zur eingesetzten Handwerkersoftware, genutzt werden.

mobil alles griffbereitArbeitsauftrag auf Tablet

Der Monteur holt auf seinem Gerät die Aufträge ab. Er kann diese noch bearbeiten, weitere Positionen und Bemerkungen hinzufügen, seine Arbeitszeiten erfassen. Er kann auch - mit Hilfe der im Webservice bereitgestellten Adressen und Artikel - neue Aufträge erfassen. Über den Info-Knopf können Historie und Ausstattung zum Kunden angezeigt werden.

Mobile Ausstattungsdaten: Anlagedaten und Messwerte unterwegs bearbeiten

Mit sykasoft Version 17.5 und den aktuellen Apps für Mobile Aufträge können Ausstattung und Messwerte direkt auf dem mobilen Gerät eingetragen, geändert und ans Büro zurück gesendet werden. So sind die Ausstattungsdaten immer auf dem neuesten Stand.

Zugriff auf GC Warenkörbe: UGL im mobilen Einsatz

Warenkörbe aus GC Online können in mobile Aufträge übernommen werden. Der Monteur klickt in seinem Arbeitsauftrag auf das Warenkorb-Symbol, dann werden, bei bestehender Internetverbindung, die vorhandenen UGLs für den Kunden angezeigt. Nach Bestätigung werden die UGLs direkt vom GC Portal abgeholt und die entsprechenden Positionen in den aktuellen Auftrag eingelesen.

PDF, Unterschrift, BestätigungPDF Formular auf Tablet

Nach getaner Arbeit zeigt der Monteur dem Kunden den Auftrag als PDF-Formular und lässt ihn unterschreiben, vorzugsweise mit einem Pen. Auch der Name des Unterschreibenden muss im Klartext eingegeben werden. Unterschrift und PDF-Formular werden später im Büro automatisch archiviert.

Der Kunde erhält automatisch eine E-Mail mit einer Auftragsbestätigung und dem unterschriebenen PDF-Formular als Anhang. Der Monteur sendet den Auftrag mit Status „Leistung erbracht“ an das Büro zurück.

die Zentrale im Büro

Im Büro befindet sich die Steuerzentrale für den Webservice, welcher individuell konfiguriert werden kann. Hinterlegt sind hier auch die Zugangsdaten und Gerätezuweisungen. Die sichere Authentifizierung über Zugangsdaten, Personal und diesem zugewiesene Geräte ist Voraussetzung für mobile Aufträge.

Auftragserfassung und Verwaltung im Büro

Im Webservice-Fenster hat man alle aktuellen Aufträge im Blick: in der linken Spalte die im Büro anstehenden sowie verrechenbaren Aufträge und rechts die Aufträge, die sich im Webservice befinden. Sie werden zur besseren Übersicht farblich gekennzeichnet, für den jeweiligen Status: Neu, Gesehen, d.h. vom mobilen Gerät abgerufen, Vom Monteur Abgelehnt, Teil Erledigt, Leistung Erbracht.

Wenn neue Aufträge vorliegen, können diese per Knopfdruck an den Webservice übertragen werden. Sind Aufträge erledigt, können sie mit Hilfe der sykasoft SHK Software sofort abgerechnet werden.

Webservice mobile Arbeitsaufträge

mehr Infos: